18.11.2017 Präsentation Kriegschronik Castendyck

Kriegschronik

Am 18. November 2017 fand in der Evangelischen Kirche in Eichen eine Buchvorstellung statt. Präsentiert wurde die Kriegschronik von Eichen und Erbstadt 1914 - 1918, die der damalige Pfarrer Karl Wilhelm Castendyck verfasste.

In der Chronik, deren Original im Pfarramt Eichen-Erbstadt verwahrt wird, schildert der Pfarrer die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die Lebensverhältnisse in den beiden Dörfern. Das Buch ist in der Reihe „Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte“ erschienen, die von der Historischen Kommission für Hessen veröffentlicht wird.

Herausgegeben wurde das Buch von Prof. Dr. Jürgen Müller (Goethe-Universität Frankfurt), der in Eichen wohnt. Mitgewirkt haben ferner Dr. Friederike Erichsen-Wendt und Katja Alt. Die Publikation wurde ermöglicht durch finanzielle Zuschüsse der Bürgerstiftung Nidderau, der Stadt Nidderau, des Main-Kinzig-Kreises, der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen und des Evangelischen Presseverbandes Kurhessen-Waldeck.

Die Einwerbung der Fördermittel wurde unterstützt durch den Heimat- und Geschichtsverein Ostheim. Im Laufe der Veranstaltung dankte Jürgen Müller den Förderern und übergab deren anwesenden Vertretern jeweils ein Exemplar des Buches. Auf dem Foto sind abgebildet (v. l.): Jürgen Müller, Heinrich Pieh (Heimat- und Geschichtsverein Ostheim), Renate Bürgin und Elgerd Heppding (beide Bürgerstiftung Nidderau), Martin Birkenfeld (Steinheim), Hans-Günter Frech (Heimat- und Geschichtsverein Ostheim).

Download der Pressemeldung (PDF-DATEI 495 KB)

Pressebericht Hanauer Bote/Mittelhessen-Bote vom 29.11.2017 (PDF-DATEI 336 KB)

Pressebericht Stadtjournal Nidderau vom 07.12.2017 (PDF-DATEI 192 KB)

Pressebericht "Der Nidderauer" Dez 2017 (PDF-DATEI 196 KB)

LISA unser Maskottchen

2013 hat die Bürgerstiftung im Rahmen eines Malwettbewerbes für alle Nidderauer Grundschüler ein Maskottchen gesucht.

 

Storch LISA

Gewinnerbild "Storch Lisa" von Miriam Heider

Wussten Sie schon...

Über unseren

Newsletter-Service

informieren wir Sie auf Wunsch regelmäßig über alle neuen Projekte, Termine innerhalb der Bürgerstiftung, besondere Aktionen und andere relevante Themen in Verbindung Ihrer Stiftertätigkeit.

 

Auch wenn Sie zunächst nur als "stiller Beobachter" agieren möchten, können Sie unseren Newsletter gerne nutzen!

Eine Abmeldung ist jederzeit wieder möglich.

Die Registrierung zu unserem Service finden Sie unten rechts auf dieser Seite.